Feldstudien im Silicon Valley

Das Team von Andreas Boes ist zum dritten Mal ins Silicon Valley gereist und führt dort Feldstudien zu den neuesten Trends und Entwicklungen der Digitalisierung durch. Die Wissenschaftler wollen die neuen Geschäfts- und Innovationsmodelle, Wertschöpfungsstrategien und Organisationsformen von Arbeit vertieft untersuchen, welche die US-amerikanische Digitalökonomie prägen. Im Zentrum steht die Frage, was die von der Bay Area ausgehenden Entwicklungen für Volkswirtschaften in Europa bedeuten, die wesentlich auf stabilen industriellen Kernen basieren. Und sie analysieren, welche Schlussfolgerungen vor allem deutsche Unternehmen hieraus für ihren eigenen Weg in das digitale Zeitalter ableiten können. Über erste Erfahrungen und Erkenntnisse berichtet das Team auf FAZ.net.

Link zum FAZ-Blog
Link zum idguzda-Blog
Link zur PM
Link zum FAZ-Vorabbericht

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.